Es war meine Faszination für Spinnen, die mich zur Fotografie brachte. Ich wollte sie näher betrachten und bestimmen können, und daher kaufte ich mir eine Spiegelreflexkamera mit einem Makroobjektiv und verbrachte Stunden hinter der Linse, während vor dem Objektiv eine kleine Spinne in ihrem Netz herumturnte. Das machte ich ein paar Jahre.

Dann stieg ich in die Terraristik ein und begann, Vogelspinnen in Terrarien zu halten. So konnte ich sie noch besser beobachten und natürlich auch fotografieren. Später kamen dann auch noch Schlangen hinzu. Heute leben bei mir 13 Vogelspinnen und 7 Schlangen.

Mit der Zeit habe ich natürlich auch andere Motive fotografiert, immer auf der Suche nach DEM besonders ausdrucksvollen Bild. Manchmal fand ich Freude daran, Motivserien aufzunehmen und über die Jahre fortzusetzen. Manche Bilder erzählen Geschichten, manche stehen ganz für sich allein.

Auf meiner Webseite möchte ich ein paar meine Bilder ausstellen und vielleicht auch die ein oder andere Hintergrundgeschichte dazu schreiben. Womit ich einer weiteren Leidenschaft von mir Raum gebe: dem Schreiben. Obwohl mich das Schreiben seit meiner Kindheit begleitet, gab es immer wieder lange Zeitabschnitte, in denen es ganz ins Hintertreffen geraten war. Mein Buch, was seit vielen Jahren unvollendet in der virtuellen Schublade liegt, fiel immer wieder dem Zeitmangel und ehrlicherweise auch meiner Perfektion zum Opfer. Aber das muss ja nicht so bleiben.

Feel free to look around, do sit down and make yourself at home!

Ara-mae